14.09.2017 in Kommunalpolitik

Haus des Dorfes Haverlah: Standort mit großer Mehrheit entschieden

 

In der Ratssitzung am 13.September wurde auf unseren Antrag hin endlich die Standortfrage geklärt. Ein Jahr, nachdem die Größenordnung auf Basis des Bedarfs der örtlichen Vereine festgestellt wurde, entschieden sich 9 Ratsmitglieder nun endlich dafür, auf dem ehemaligen Sportplatzgelände an der Pascheburg die Planungen aufzunehmen. Ein  Ratsmitglied enthielt sich, ein Ratsmitglied war abwesend.  Im nächsten Schritt muss nun ein Architekt beauftragt werden aus den ermittelten Daten auf dem o.g. Grundstück mögliche Konzepte zu entwerfen. In welchem Maße dabei das ehemalige Sportheim einbezogen wird, wurde bewusst offen gelassen. Zu viele Leitplanken können eine sinnvolle Planung bekanntlich erschweren.  Dieses ist unser bevorzugter Standort. In der Ortsrandlage sind viele Themen wie Lärm/Nachbarschaft und Parken wesentlich besser zu lösen als mitten im Ort. Auch führt ein Anbau an die Schule am Gänsemarkt auf Kirchengrund – dieses war ja die Alternative- häufig auch zu baulichen Herausforderungen, Kostenrisiken und planerischen Einschränkungen. 

22.04.2017 in Allgemein

Neues aus Haverlah

 

Der SPD Ortsverein in Haverlah/Steinlah/Söderhof hat sich zur Jahreshauptversammlung getroffen. Neben der politischen Arbeit wurden auch langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Lesen Sie HIER mehr, wenn André Beims aus Haverlah berichtet.

10.11.2016 in Kommunalpolitik

SPD Fraktion im Samtgemeinderat formiert sich neu

 

Die 12 SPD-Mitglieder im neu gewählten Samtgemeinderat kamen am 24.10.2016 zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Schon vorher war klar, dass es trotz des durchaus schmerzvollen Verlustes von 2 Sitzen keine Gruppenbildung mit anderen Vertretern im Samtgemeinderat geben wird. Nach wie vor ist die SPD die stärkste Kraft im Samtgemeinderat und dies wird sich auch in der Besetzung von wichtigen Ausschüssen wiederspiegeln. Zum Fraktionsvorsitzenden wurde - wie schon in der letzten Wahlperiode - Stephan Grenz aus Binder gewählt. Sein Vertreter heißt erneut Reinhard Päsler aus Sehlde.

10.11.2016 in Allgemein

Samtgemeindebürgermeister Jens Range feierlich verabschiedet

 

Unser bisheriger Samtgemeindebürgermeister Jens Range scheidet auf eigenen Wunsch nach 28 Jahren Samtgemeinde Baddeckenstedt - davon 24 an deren Spitze - aus dem Dienst aus. Am 28.10.2016 fand eine feierliche Abschiedsfeier mit zahlreichen Weggefährten aus der Kommunalpolitik und aus der Verwaltung statt. Auch der Präsident des Städte- und Gemeindebundes sowie die Landrätin würdigten dabei die außerordentlichen Verdienste von Jens Range. Die SPD Beaddeckenstedt dankt Jens Range für sein unermüdliches Eintreten, die Samtgemeinde zum Wohle aller voranzubringen. Um so mehr freuen wir uns, dass Jens Range selbstverständlich auch nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst der SPD treu und der Samtgemeinde Baddeckenstedt verbunden bleiben wird. Wir wünschen ihm einen schönen Ruhestand und persönlich viel Glück und Gesundheit. Seinem Nachfolger, Klaus Kubitschke, begleiten unsere besten Wünsche für einen erfolgreichen Start ins Amt.

Wir freuen uns schon sehr auf eine angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von info.websozis.de