SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel: Harald Koch ist neuer Vorsitzender

Veröffentlicht am 13.03.2021 in Allgemein

SPD-Kreistagsfraktion: Harald Koch neuer Vorsitzender

Wolfenbüttel. Die SPD-Kreistagsfraktion hat einen neuen Chef.

Bei der jüngsten Fraktionssitzung in Groß Flöthe wählten die Sozialdemokraten den Weddeler Bürgermeister Harald Koch zum neuen Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion. Harald Koch folgt dem vor kurzem zurückgetretenen Falk Hensel nach, der diese Funktion 12 Jahre innehatte.

Koch erhielt von seinen Kreistagskolleginnen und Kollegen ein einstimmiges Votum. Sein Einsatz und Engagement ist vielfältig: So ist Koch, der bereits 1972 der SPD beitrat, seit 20 Jahren Ortsbürgermeister in Weddel. Auch als stellvertretender Bürgermeister im Rat der Gemeinde Cremlingen ist er aktiv tätig.

2006 wurde Harald Koch erstmalig in den Wolfenbütteler Kreistag gewählt. Hier ist er seit 2014 Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen, Personal und Sicherheit, Mitglied im Betriebsausschuss der Wirtschaftsbetriebe des Landkreises sowie stellvertretendes Mitglied im Kreisausschuss. Hierbei hatte der Wirtschaftsfachmann Koch schon immer ein Auge aufs Geld, brachte aber auch seine gewerkschaftlichen Überzeugungen und die Beachtung der Arbeitnehmerrechte nutzbringend und sachgerecht ein.

Koch erläuterte seiner Fraktion die Ziele für die restliche Wahlperiode. Ganz oben auf der Prioritätenliste steht auch die Digitalisierung und dementsprechend wird sich Koch hier gemeinsam mit der Landrätin weiterhin für den flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis einsetzen. Nicht zuletzt hat die Digitalisierung Auswirkungen auf die Arbeitswelt und birgt damit Chancen für das Arbeitskräfte-Angebot sowie unsere Möglichkeiten, den Landkreis Wolfenbüttel sozial und nachhaltig zu gestalten. „Glasfaser in jedes Haus!“ gilt für Koch und die gesamte SPD-Fraktion daher als wichtiges Ziel für unseren ländlichen Raum.

Beim Corona-bedingt nicht so erfreulichen Haushaltsentwurf des Landkreises gilt es nun solide und wirtschaftlich, aber auch sozialverträglich und sehr genau abzuwägen, wohin die Gelder des Landkreises fließen sollen. „Wir schauen, an welchen Stellen das Geld sinnvoll eingesetzt werden kann“, beschreibt der neue Fraktionschef das weitere Vorgehen. Jede/r Bürger*in wird sich bei der anstehenden Haushaltssitzung des Kreistages davon überzeugen können.

Privat ist Harald Koch als Vater und Großvater ein gern gefragter Ratgeber in allen Lebenslagen und auch diese Erfahrungen wird er als Vorsitzender in die generationsübergreifend zusammengesetzte SPD-Fraktion verstärkt einbringen. Sabine Resch-Hoppstock, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, offenbart noch Kochs kreative Seite: Harald sei ein mit sonorer Stimme Balladen und Jazz singender Gitarrenspieler.

Auch aus der SPD-Spitze des Unterbezirks Wolfenbüttel zeigte man sich erfreut über die Wahl, so sagten z. B. Marcus Bosse und Susanne Fahlbusch unisono: „Harald Koch ist ein Kümmerer, er redet nicht viel, aber er redet mit den Menschen und vor allem hört er ihnen zu!

 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

02.05.2021 17:32 Für schnelle Umsetzung des Pflege-Tariftreue-Gesetzes
Die SPD-Fraktionsvizinnen Bärbel Bas und Katja Mast wollen ein Pflege-Tariftreue-Gesetz: Pflegeeinrichtungen müssen Beschäftigte tariflich oder nach kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien entlohnen. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Pflegekräfte in Deutschland leisten tagein tagaus Großartiges – das gilt noch viel mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Es wird höchste Zeit, dass diese wertvolle Arbeit auch finanziell stärker gewürdigt wird. Die Initiative von Olaf Scholz und

Ein Service von info.websozis.de