Ortsverein Elbe

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 11. September 2016 haben Sie die Möglichkeit, für unsere Gemeinde das Richtige zu wählen, indem Sie den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Ihr Vertrauen schenken.

Unter Führung der SPD-Fraktion im Gemeinderat ist in den letzten Jahren viel Positives auf den Weg gebracht und fertiggestellt worden. Wir wollen auch weiterhin sachorientiert arbeiten und entscheiden.

  • Das Baugebiet "Im Dehnefeld" in Stusted auszuschreiben, war die richtige Entscheidung, um jungen Familien die Möglichkeit zu geben, in unserer Gemeinde zu bleiben.
  • Die Grundsanierung unserer Gemeinestraßen wurde und wird auch in Zukunft kontinuierlich fortgesetzt.
  • Die Aufnahme in das Förderprogramm "Dorfentwicklung" des Landes wurde beantragt.
  • Die Breitbandversorgung (DSL/schnelles Internet) ist inzwischen für alle drei Ortsteile erfolgt. Nächstes Ziel ist es, WLAN-Hotsports, an bestimmten Punkten in den Dörfern zu installieren.
  • Wir haben viel investiert, um unsere Spielplätze attraktiver zu gestalten und so den Bewegungsdrang unserer Kinder gerecht zu werden. Dies gilt es zu erhalten und zu optimieren.
  • Die Jugendförderung bleibt fester Bestandteil unseres Haushaltes.
  • Eine gute Zusammenarbeit mit der Kirche (Kindergarten) und der Samtgemeinde (Grundschule) soll unseren Kindern die besten Möglichkeiten bieten.
  • Die Umgestaltung der Bushaltestelle an der Grundschule Große Elbe wurde mit beantragten Fördermitteln und einem Anteil der Gemeinde Elbe und der Samtgemeinde fertiggestellt.
  • Die Dorfbeleuchtung wurde erweitert und somit Lücken geschlossen.
  • Die SPD-Fraktion wird sich auch weiterhin für die Vereine einsetzen und diese unterstützen.
  • Die Seniorenveranstaltungen werden in gewohnter Form beibehalten.
  • Wir werden auch weiterhin großen werden auf geordnete Finanzen legen. Ziel ist es, unsere Gemeinde schuldenfrei zu halten.

Diese Arbeit braucht ein gutes Team und einen engagierten Bürgermeister!

Deshalb geben Sie bitte alle drei Stimmen den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD zum Wohle der Gemeinde Elbe.

Ihr SPD-Ortsverein Elbe

 

 

 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

07.07.2018 07:15 Europa braucht diese Beteiligung
Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. „Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

06.07.2018 21:12 Gesündere Lebensmittel statt Hightech-Food
Anlässlich des heutigen Verbändetreffens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur nationalen Reduktionsstrategie hat die SPD-Bundestagsfraktion dazu Anforderungen erarbeitet. Klar ist: Wir brauchen keine langwierigen neuen Produktentwicklungen. Weniger Zucker, Fett und Salz sind längst machbar. „Bereits heute sind Lebensmittel auf dem Markt, die mit weniger Zucker, Fett oder Salz auskommen. Ein Vergleich häufig gekaufter Lebensmittel des

Ein Service von info.websozis.de