Ortsverein Elbe

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 11. September 2016 haben Sie die Möglichkeit, für unsere Gemeinde das Richtige zu wählen, indem Sie den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Ihr Vertrauen schenken.

Unter Führung der SPD-Fraktion im Gemeinderat ist in den letzten Jahren viel Positives auf den Weg gebracht und fertiggestellt worden. Wir wollen auch weiterhin sachorientiert arbeiten und entscheiden.

  • Das Baugebiet "Im Dehnefeld" in Stusted auszuschreiben, war die richtige Entscheidung, um jungen Familien die Möglichkeit zu geben, in unserer Gemeinde zu bleiben.
  • Die Grundsanierung unserer Gemeinestraßen wurde und wird auch in Zukunft kontinuierlich fortgesetzt.
  • Die Aufnahme in das Förderprogramm "Dorfentwicklung" des Landes wurde beantragt.
  • Die Breitbandversorgung (DSL/schnelles Internet) ist inzwischen für alle drei Ortsteile erfolgt. Nächstes Ziel ist es, WLAN-Hotsports, an bestimmten Punkten in den Dörfern zu installieren.
  • Wir haben viel investiert, um unsere Spielplätze attraktiver zu gestalten und so den Bewegungsdrang unserer Kinder gerecht zu werden. Dies gilt es zu erhalten und zu optimieren.
  • Die Jugendförderung bleibt fester Bestandteil unseres Haushaltes.
  • Eine gute Zusammenarbeit mit der Kirche (Kindergarten) und der Samtgemeinde (Grundschule) soll unseren Kindern die besten Möglichkeiten bieten.
  • Die Umgestaltung der Bushaltestelle an der Grundschule Große Elbe wurde mit beantragten Fördermitteln und einem Anteil der Gemeinde Elbe und der Samtgemeinde fertiggestellt.
  • Die Dorfbeleuchtung wurde erweitert und somit Lücken geschlossen.
  • Die SPD-Fraktion wird sich auch weiterhin für die Vereine einsetzen und diese unterstützen.
  • Die Seniorenveranstaltungen werden in gewohnter Form beibehalten.
  • Wir werden auch weiterhin großen werden auf geordnete Finanzen legen. Ziel ist es, unsere Gemeinde schuldenfrei zu halten.

Diese Arbeit braucht ein gutes Team und einen engagierten Bürgermeister!

Deshalb geben Sie bitte alle drei Stimmen den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD zum Wohle der Gemeinde Elbe.

Ihr SPD-Ortsverein Elbe

 

 

 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de