Marc Werner - Unser neuer Bürgermeinster in der Gemeinde Baddeckenstedt

Veröffentlicht am 06.11.2016 in Allgemein
Marc Werner

In der ersten Sitzung des neu gewählten Gemeinderates stand am 03.11.2016 die Bürgermeisterwahl auf dem Programm. Dem Rat gehören 7 SPD-Mitglieder an, die zusammen mit Gerhard Schrader von den Linken eine Gruppe bilden und damit die Mehrheit stellen.

Entsprechend dieser Mehrheitsverhältnisse trat auch nur SPD-Kandidat Marc Werner zur Wahl an und konnte anschließend auch sämtliche Stimmen der Gruppe auf sich im ersten Wahlgang vereinigen. Damit löst Marc Werner nun Henning König von der CDU ab, die nach 10 Jahren zusammen mit der FDP ihre Mehrheit im Gemeinderat verloren hat.

Zu diesem politischen Erfolg gab es viele Glückwünsche an Marc Werner, der mit 37 Jahren auch der jüngste aller Bürgermeister in den 6 Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Baddeckenstedt ist. Marc Werner hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit seiner Gruppe SPD/Linke die Kommunalpolitik wieder transparenter zu gestalten sowie die Bürgerinnen und Bürger mehr einzubinden.


 

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Baddeckenstedt

Am 03.11.2016 wurde ich vom Rat der Gemeinde zu Ihrem Bürgermeister gewählt.
Damit Sie mich etwas besser kennenlernen möchte ich mich mit einem kleinen Steckbrief bei Ihnen vorstellen.

Seit meiner Geburt vor 37 Jahren wohne ich in Oelber am weißen Wege. Meine Ausbildung habe ich als Kommunikationselektroniker in der PTB vollendet und nach der Bundeswehr mein Studium in Wolfenbüttel angetreten. Ich hatte das Glück, 2006 meine Diplomarbeit während eines Auslandssemesters in Helsinki zu schreiben.

Heute bin ich als Projektingenieur tätig. Zu den Hauptaufgaben gehört die Entwicklung und Inbetriebnahme von Sicherheitstechnik im öffentlichen Personennahverkehr. Somit betreue ich die Erstinstallation z.B. in Straßenbahnen.

Zu meinen Hobbys zählt die Freiwillige Feuerwehr, der ich seit meiner Jugend angehöre. Auch mit weiteren Vereinen bin ich als Mitglied verbunden. In den Wintermonaten erlebt man mich als leidenschaftlicher Skifahrer, in den Sommermonaten beim Grillen mit Freunden und der Familie.

Seit 2012 bin ich verheiratet und 2014 Vater eines Sohnes geworden.

Ziele:

  • Mein oberstes Ziel, das mich zur Kandidatur als Bürgermeister geführt hat, ist, die Gemeinde Baddeckenstedt zu gestalten.Dazu gehört in erster Linie die Neugestaltung der Lindenstraße in Baddeckenstedt, für die Zuschüsse bereit liegen.Ein weiteres Projekt ist das neue Baugebiet in Oelber. Dieses muss vorangetrieben werden. Wir dürfen durch zu lange Wartezeiten keine bauwilligen Familien verlieren.
  • Außerdem möchte ich die Kommunalpolitik wieder verständlich und transparent darstellen.

Nur in einem gemeinsamen Dialog zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und dem Rat der Gemeinde Baddeckenstedt ist es möglich, unsere 5 Orte voranzubringen. Mir ist ein Austausch mit den Vereinen, Verbänden, den vielen ehrenamtlich Tätigen und mit allen wichtig, denen die Gemeinde Baddeckenstedt am Herzen liegt.

Ihr Marc Werner

 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de