Nachrichten zum Thema Kreisverband

17.11.2021 in Kreisverband

Verabschiedung im Schloss Schliestedt: Kreis-SPD und Fraktion danken ihren ausgeschiedenen Mitgliedern

 

In würdevoller Atmosphäre und bei sehr gutem Essen verabschiedeten sich die SPD-Kreistagsfraktion und der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel bei ihren ausgeschiedenen Kreistagsmitgliedern Katrin Brandes, Susanne Fahlbusch, Dr. Heinrich Füchtjohann, Michael Hausmann, Bruno Polzin, Ruth Naumann und Michael Sandte. In einer kurzweiligen Ansprache vergegenwärtigten der Unterbezirksvorsitzende Marcus Bosse und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Harald Koch die Stationen der Sieben und dankten für ihr konstruktives und zum Teil langjähriges Engagement mit Blumen und kleinen Präsenten.

Auf eine zwanzigjährige Zugehörigkeit im Kreistag kann Katrin Brandes verweisen, zeitweise war sie auch als stellvertretende Landrätin und als Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses tätig. Susanne Fahlbusch war seit 2016 im Kreistag, führte den Vorsitz im Ausschuss für Schule und Sport und war Geschäftsführerin der Kreistagsfraktion. Der Erkeröder Dr. Heinrich Füchtjohann kam 2020 in den Kreistag und wirkte u. a. in den Ausschüssen Umwelt, Landwirtschaft, Bauen, Klimaschutz und Atommüllrückholung sowie Wirtschaft, Finanzen, Personal und Sicherheit mit. Bereits seit 2006 war Michael Hausmann aus Schladen Kreistagsabgeordneter und in zahlreichen Ausschüssen Mitglied – besonders engagierte er sich im Betriebsausschuss Wirtschaftsbetriebe sowie in der Breitbandentwicklung im Landkreis Wolfenbüttel. Die frühere Verwaltungschefin Ruth Naumann aus Eilum - Schöppenstedt kam 2016 in den Kreistag und engagierte sich besonders stark im Ausschuss für Schule und Sport.

Vorsitzende danken Ausgeschiedenen
Die SPD-Kreis- und Fraktionsvorsitzenden Marcus Bosse (re.) und Harald Koch (li.) bedanken sich bei ihren verdienten, ausgeschiedenen Mitgliedern (v. l.): Ruth Naumann, Michael Sandte, Katrin Brandes, Michael Hausmann und Susanne Fahlbusch; Dr. Heinrich Füchtjohann und Bruno Polzin fehlen auf dem Foto.

Auch der Dorstädter Bruno Polzin kann auf viele Jahre als Kreistagsabgeordneter und die Mitgliedschaft in mehreren Ausschüssen zurückblicken. Polzin war außerdem von 2011 - 2016 stellvertretender Landrat im Landkreis Wolfenbüttel. Michael Sandte aus Fümmelse war bereits 2001 - 2011 sowie seit 2017 im Kreistag und Mitglied in verschiedenen Ausschüssen, wobei er sich maßgeblich im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Integration sowie im Begleitausschuss "Demokratie leben" engagierte.

08.07.2021 in Kreisverband

Netzgesellschaft Braunschweiger Land:SPD-Fraktion möchte Glasfaserausbau im Landkreis Wolfenbüttel weiter voranbringen

 

Der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Harald Koch und Lennie Meyn (Mitglied im Ausschuss der Wirtschaftsbetriebe des Landkreises Wolfenbüttel) haben sich im Juni mit dem Leiter des Breitbandbetriebes des Landkreises Wolfenbüttel, Herrn Peter Scheer, zum Austausch getroffen. Auf der Agenda war der aktuelle Stand der Netzgesellschaft Braunschweiger Land sowie die aktuellen Nachverdichtungsarbeiten für weitere 500 Haushalte im bestehenden Netz des Landkreises.
Schon seit 2013 hat der Landkreis vorausschauenderweise mit dem Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes begonnen. Schon seit mehreren Jahren wollte man seitens Politik und Verwaltung das bestehende Netz durch Hausanschlüsse erweitern. Aufgrund veralteter Förderrichtlinien von Bund und Land, welche seit Jahren nicht angepasst wurden, hat sich der Landkreis zusammen mit den kreisangehörigen Gemeinden entschlossen eigenständig das bestehende Glasfasernetz weiter bis ins Haus aller Bürgerinnen und Bürger auszubauen.
„Für uns ist die Versorgung mit Glasfaser ein Teil der kommunalen Daseinsvorsorge und gehört daher in die öffentliche Hand“ erklärt Harald Koch. Peter Scheer erläutert, dass man mit dem eigenen Ausbau dafür sorgen möchte, dass wirklich jeder Haushalt im Landkreis Glasfaser bekommt, nicht nur die dicht besiedelten Gebiete, welche sich für die privaten Anbieter lohnen.

(von links:) Peter Scheer (Leiter Breitbandbetrieb), Lennie Meyn (Ausschuss Wirtschaftsbetriebe) und Harald Koch, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel
(von links:) Peter Scheer (Leiter Breitbandbetrieb), Lennie Meyn (Ausschuss Wirtschaftsbetriebe) Harald Koch, Vorsitzender SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel
 
 
 

02.06.2021 in Kreisverband

SPD-Politiker machen Druck beim Thema Radwegebau

 

Die SPD-Landtagsabgeordneten Marcus Bosse und Jörn Domeier fordern einen schnelleren Ausbau von Radwegen in unserer Region. „Insbesondere an stark befahrenen Straßen sind Radwege unabdingbar. Obwohl in Niedersachsen in den letzten Jahren viele Radwegeneubauten ermöglicht wurden, reicht dies noch nicht aus, um den Bürgerinnen und Bürgern ein ausreichendes Radwegenetz zur Verfügung zu stellen", sagte Marcus Bosse bei einem vor Ort Termin in Groß Dahlum, bei dem er sich zusammen mit Jörn Domeier bei Dahlums Bürgermeister Gerrit Nehrkorn, Helmstedts Landratskandidat Jan Fricke und Dahlums stellvertretender Bürgermeisterin Sandra Willeke über den Sachstand des Radwegebaus entlang der B82 zwischen Schöppenstedt und Schöningen informierte.

von links: Gerrit Nehrkorn, Marcus Bosse, MdL, Sandra Willeke, Jörn Domeier, MdL und Jan Fricke
von links: Gerrit Nehrkorn, Marcus Bosse, MdL, Sandra Willeke, Jörn Domeier, MdL und Jan Fricke

Domeier beschrieb, dass die jeweiligen Gemeinden mittels Ratsbeschlüssen dazu beitragen können, den Druck auf das Land zu erhöhen: „Es ist sicherlich von Vorteil, wenn der Wunsch nach einem Radweg zwischen Schöppenstedt über Dahlum und Wobeck bis hin nach Schöningen von den einzelnen Gemeinden mitgetragen wird. Niedersachsen realisiert in den letzten Jahren unter SPD-Führung viele Radwegeprojekte, dennoch müssen wir noch mehr Tempo machen, um der verstärkten Nutzung von Fahrrädern auch gerecht werden zu können." Speziell auf der Straße zwischen Dahlum und Wobeck sei es insbesondere für Kinder aktuell kaum möglich, gefahrlos mit dem Rad zu fahren. „Das hemmt den touristischen Wert dieser Region ungemein", wusste Nehrkorn zu berichten. „Das Fahrrad ist erst dann eine echte Alternative zum Auto, wenn das Radwegenetz entsprechend gut ausgebaut ist. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass die Prozesse hier beschleunigt werden und wir schon bald grünes Licht für einen Radweg erhalten."

 
 

20.05.2021 in Kreisverband

Harald Koch zum Antrittsbesuch in der Samtgemeinde Elm-Asse

 

Schöppenstedt. Nach seiner Neuwahl zum Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion kam Harald Koch zum Antrittsbesuch in die Samtgemeinde Elm-Asse, um mit Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann ins Gespräch zu kommen.

Neben dem persönlichen Kennenlernen war der Gedankenaustausch über die derzeitige Lage der Samtgemeinde Ziel des Treffens. Ein wichtiges Thema sei die auskömmliche Kita-Finanzierung“, erläutert Bürgermeister Dirk Neumann. Gerade im Investitionsbereich bedeuten zu geringe Unterstützungen der Kitaprojekte einen besonderen Kraftakt für die Samtgemeinde, da sie als Zukunftsvertrags-Kommune nur gedeckelt agieren kann. Baumaßnahmen seien aber dringend erforderlich, daher werde hierfür eine deutlich verbesserte Unterstützung vom Kreis erwartet. Vorsitzender Harald Koch, der von der Fraktionsgeschäftsführerin und Kreistagsabgeordneten Susanne Fahlbusch begleitet wurde,  signalisierte Zustimmung - schließlich muss die qualifizierte Betreuung unserer Kindertagesstätten auch weiterhin finanziell entsprechend gefördert werden.

Auch die vielen Fragestellungen rund um Corona durften bei dem Gespräch nicht fehlen - die Pandemie erreichte die Samtgemeinde Elm-Asse kurz nach Neumanns Antritt als Bürgermeister. Impfungen, Teststrategien und Vorlaufzeiten neuer Verordnungen waren hier Schwerpunktthemen. Neumann informierte über Ideen für Test-Stationen in der Samtgemeinde und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Auch Koch und Fahlbusch teilen die Sorge um begrenzt umsetzbare Test-Möglichkeiten im ländlichen Raum: „Es gibt einen steigenden Bedarf an Tests für die Teilhabe an vielen Alltäglichkeiten und da sind in unserem Flächenlandkreis Wolfenbüttel die Wege oft weit und die Kapazitäten wohl nicht ausreichend.“

Harald Koch, der neue Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel, Dirk Neumann, Bürgermeister der Samtgemeinde Elm-Asse sowie Susanne Fahlbusch, Kreistagsabgeordnete und Geschäftsführerin der Fraktion
Harald Koch, der neue Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel, Dirk Neumann, Bürgermeister der Samtgemeinde Elm-Asse sowie Susanne Fahlbusch,  Kreistagsabgeordnete und Geschäftsführerin der Fraktion

Abschließend wurde sich über die geforderte wissenschaftliche Herangehensweise der Entscheider zum Thema Atommüll-Zwischenlager-Standort ausgetauscht. Trotz verloren gegangenen Vertrauens wird sich in dieser besonders betroffenen Region und im gesamten Landkreis für die Umkehr zu einem fairen und nachvollziehbaren Rückholverfahren eingesetzt.

Sobald die Verhältnisse es zulassen, möchte die Kreistagsfraktion wieder zu gemeinsamen Gesprächen mit allen Verwaltungsspitzen des Landkreises zurückkehren: „Der SPD-Fraktion ist es wichtig, die Belange aller kreisangehörigen Gemeinden und Samtgemeinden gleichermaßen im Blick zu haben“, verdeutlicht der Vorsitzende Harald Koch, der seine Antrittsbesuche im Kreisgebiet fortsetzt und weiter: „Wir freuen uns über das konstruktive Gespräch und nehmen die geäußerten Anregungen und Wünsche sowie auch die Sorgen und Bedenken gerne mit.“

 

21.01.2021 in Kreisverband

SPD-Kreistagfraktion befürwortet Gründung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

 
Fraktionsvorsitzender Falk Hensel

SPD-Kreistagfraktion befürwortet Gründung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Wolfenbüttel. Die SPD-Kreistagsfraktion begrüßt ausdrücklich die gemeinsame Gründung einer Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Wolfenbüttel. An der Gesellschaft beteiligen sich alle Einheits- und Samtgemeinden sowie der Landkreis Wolfenbüttel.

Der Beschluss wird auf Grund der aktuellen Situation im schriftlichen Umlaufverfahren gefasst. Den Kreistagsmitgliedern wird hierbei vorgeschlagen, dass der Landkreis Wolfenbüttel der Gesellschaft „Wirtschaftsförderung im Landkreis Wolfenbüttel GmbH“ mit Sitz in Remlingen unter Einbringung einer Stammkapitaleinlage beitritt und sich jährlich an den Personal- und Sachkosten beteiligt.“

„Wirtschaftsförderung bringt Landkreisentwicklung voran“, so war sich die Kreistagsfraktion schon lange mit den Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises einig. Daher werden Gründung und Beitritt seitens der SPD-Fraktion sehr befürwortet. Die gemeinsame Gesellschaft soll die Belange aller beteiligten Gemeinden und Samtgemeinden gleichermaßen im Blick haben. Beratungen sollen flexibel vor Ort in allen Kommunen angeboten werden.

„Mit der Zusammenführung der Wirtschaftsförderung der Kommunen und des Landkreises kann eine effektive und effiziente Wirtschaftsführung im Landkreis gelingen, da Kompetenzen sich ergänzen und Doppelstrukturen vermieden werden“ so der Vorsitzende Falk Hensel und weiter: „Für uns als SPD sind außerdem die mit guter Wirtschaftsförderung einhergehende Schaffung von Arbeitsplätzen und deren Erhalt zwei wichtige Ansatzpunkte!“

Nun hoffen die SPD-Mitglieder auch auf einen baldigen Beitritt der Stadt Wolfenbüttel, die bislang eine konstruktive Kooperation mit der Gesellschaft zugesagt hat und hier ein sinnvoller strategischer Partner der anderen Gemeinden und Samtgemeinden im Landkreis werden könnte.

Die SPD-Kreistagsfraktion möchte auch weiterhin die Wirtschaftsentwicklung im Landkreis begleiten und voranbringen. Da von ihr auch ein Mitglied sowie ein vertretendes Mitglied für den Aufsichtsrat zu benennen ist, wird hier der Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen, Personal und Sicherheit, Harald Koch, benannt und dessen Vertretung dem Partner der SPD, der Fraktion Bündnis 90 / Die GRÜNEN, anheimgestellt.

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

04.10.2022 09:15 Neues Genossenschaftsprogramm startet
Am 4. Oktober startet die neue Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau zum Kauf von Genossenschaftsanteilen. Wir lösen damit ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein und unterstützen die Bildung von Wohneigentum auch in Städten und Verdichtungsregionen. „Wir wollen das KfW-Programm zum Kauf von Genossenschaftsanteilen stärken.“ So steht es im Koalitionsvertrag, und noch bevor die Ampel-Regierung ein… Neues Genossenschaftsprogramm startet weiterlesen

04.10.2022 08:42 Olaf Scholz
DEUTSCHLAND PACKT DAS. Die Energiepreise müssen sinken, die Bürgerinnen und Bürger kräftig entlastet werden. Und dafür sorgen wir jetzt. Ein Namensbeitrag von Bundeskanzler Olaf Scholz. Selten zuvor stand unser Land vor so vielen Herausforderungen wie heute. Sie haben ihren Ursprung in dem grausamen Krieg, den Russland in der Ukraine führt. Er wirkt sich längst auch… Olaf Scholz weiterlesen

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de