Harald Koch zum Antrittsbesuch in der Samtgemeinde Elm-Asse

Veröffentlicht am 20.05.2021 in Kreisverband

Schöppenstedt. Nach seiner Neuwahl zum Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion kam Harald Koch zum Antrittsbesuch in die Samtgemeinde Elm-Asse, um mit Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann ins Gespräch zu kommen.

Neben dem persönlichen Kennenlernen war der Gedankenaustausch über die derzeitige Lage der Samtgemeinde Ziel des Treffens. Ein wichtiges Thema sei die auskömmliche Kita-Finanzierung“, erläutert Bürgermeister Dirk Neumann. Gerade im Investitionsbereich bedeuten zu geringe Unterstützungen der Kitaprojekte einen besonderen Kraftakt für die Samtgemeinde, da sie als Zukunftsvertrags-Kommune nur gedeckelt agieren kann. Baumaßnahmen seien aber dringend erforderlich, daher werde hierfür eine deutlich verbesserte Unterstützung vom Kreis erwartet. Vorsitzender Harald Koch, der von der Fraktionsgeschäftsführerin und Kreistagsabgeordneten Susanne Fahlbusch begleitet wurde,  signalisierte Zustimmung - schließlich muss die qualifizierte Betreuung unserer Kindertagesstätten auch weiterhin finanziell entsprechend gefördert werden.

Auch die vielen Fragestellungen rund um Corona durften bei dem Gespräch nicht fehlen - die Pandemie erreichte die Samtgemeinde Elm-Asse kurz nach Neumanns Antritt als Bürgermeister. Impfungen, Teststrategien und Vorlaufzeiten neuer Verordnungen waren hier Schwerpunktthemen. Neumann informierte über Ideen für Test-Stationen in der Samtgemeinde und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Auch Koch und Fahlbusch teilen die Sorge um begrenzt umsetzbare Test-Möglichkeiten im ländlichen Raum: „Es gibt einen steigenden Bedarf an Tests für die Teilhabe an vielen Alltäglichkeiten und da sind in unserem Flächenlandkreis Wolfenbüttel die Wege oft weit und die Kapazitäten wohl nicht ausreichend.“

Harald Koch, der neue Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel, Dirk Neumann, Bürgermeister der Samtgemeinde Elm-Asse sowie Susanne Fahlbusch, Kreistagsabgeordnete und Geschäftsführerin der Fraktion
Harald Koch, der neue Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel, Dirk Neumann, Bürgermeister der Samtgemeinde Elm-Asse sowie Susanne Fahlbusch,  Kreistagsabgeordnete und Geschäftsführerin der Fraktion

Abschließend wurde sich über die geforderte wissenschaftliche Herangehensweise der Entscheider zum Thema Atommüll-Zwischenlager-Standort ausgetauscht. Trotz verloren gegangenen Vertrauens wird sich in dieser besonders betroffenen Region und im gesamten Landkreis für die Umkehr zu einem fairen und nachvollziehbaren Rückholverfahren eingesetzt.

Sobald die Verhältnisse es zulassen, möchte die Kreistagsfraktion wieder zu gemeinsamen Gesprächen mit allen Verwaltungsspitzen des Landkreises zurückkehren: „Der SPD-Fraktion ist es wichtig, die Belange aller kreisangehörigen Gemeinden und Samtgemeinden gleichermaßen im Blick zu haben“, verdeutlicht der Vorsitzende Harald Koch, der seine Antrittsbesuche im Kreisgebiet fortsetzt und weiter: „Wir freuen uns über das konstruktive Gespräch und nehmen die geäußerten Anregungen und Wünsche sowie auch die Sorgen und Bedenken gerne mit.“

 
 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de