Erstes Sehlder Dorfpicknick

Veröffentlicht am 16.10.2016 in Allgemein

Dorfpicknick des SPD-Ortsvereins

In den letzten schönen Sommertagen fand das erste Sehlder Dorfpicknick bei strahlendem Sonnenschein auf einer Wiese in der Hubertusstraße statt.
 
Das von den teilnehmenden Bürgern bunt zusammengestellte Buffet und die vom SPD-Ortsverein gegrillten Bratwürstchen konnten auf den schattigen Flächen unter den Obstbäumen, in einem Zelt und unter den Sonnenschirmen gepicknickt werden. Dazu verteilten sich Strohballen, Decken, Klappstühle und Bierzeltgarnituren über die große Wiese, welche zum gemeinsamen Essen und interessanten Gesprächen einluden.

In den letzten schönen Sommertagen fand das erste Sehlder Dorfpicknick bei strahlendem Sonnenschein auf einer Wiese in der Hubertusstraße statt.
 
Das von den teilnehmenden Bürgern bunt zusammengestellte Buffet und die vom SPD-Ortsverein gegrillten Bratwürstchen konnten auf den schattigen Flächen unter den Obstbäumen, in einem Zelt und unter den Sonnenschirmen gepicknickt werden. Dazu verteilten sich Strohballen, Decken, Klappstühle und Bierzeltgarnituren über die große Wiese, welche zum gemeinsamen Essen und interessanten Gesprächen einluden.
 
Der musikalische Beitrag der Trommelgruppe METRO, das Kinderschminken und nicht zu letzt die große Hüpfburg sorgten für gute Unterhaltung und Stimmung bei allen Gästen.
 
In einer Frage-Antwort-Runde zu aktuellen kommunalpolitischen Themen und zur Sehlder Zukunftsgestaltung stellten sich die zur Kommunalwahl aufgestellten Kandidaten der SPD den interessierten Bürgern persönlich vor.
 
Als Ehrengäste und Diskussionsteilnehmer nahmen der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse und der zukünftige Samtgemeindebürgermeister Klaus Kubitschke teil.
 
Ein Höhepunkt und gleichzeitig Ausklang der Veranstaltung war der Start des Luftballonwettbewerbs. Hieran konnte teilnehmen, wer zuvor seine Wünsche für Sehlde oder Fragen an die anwesenden Politiker auf eine Karte geschrieben hatte. Die Berücksichtigung und Nachverfolgung der vielen Anregungen und Wünsche der Sehlder Bürger setzen sich die Gemeinderatskandidaten der SPD als ein Ziel in der anstehenden Amtsperiode.

Die Einnahmen aus dem Würstchen- und Kaffeeverkauf wurden durch den SPD Ortsverein noch einmal aufgestockt und gingen dann zu gleichen Teilen als Spende an den Hort Sehlde und den Schulverein der Grundschule Sehlde.
 
Das von Wiebke Becker ins Leben gerufene und maßgeblich von ihr organisierte erste Dorfpicknick in Sehlde war eine rundum gelungene Veranstaltung, die sicher bei entsprechender Gelegenheit wiederholt werden wird.

SPD-Ortsverein Sehlde

 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de