Ihre Chance Politik auf Augenhöhe zu erleben - schauen Sie einfach vorbei!

Veröffentlicht am 01.08.2017 in Allgemein

 

Die SPD lädt ALLE Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Burgdorf sowie der Samtgemeinde Baddeckenstedt zum politischem Stell-Dich-Ein am Sportheim Burgdorf. Wir freuen uns, den Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit zu geben sich mal DIREKT und UNGESCHMINKT mit der Politik der SPD auseinanderzusetzen. Wie sind die Partei, in dern gern öffentlich diskutiert und auch konstruktiv gestritten wird - das ist in der heutigen politschen Parteienlandschaft nicht üblich, dies gehört aber zu unserem politischem Selbstverständnis.

Nutzen Sie die Chance mal direkt mit dem Außenminister der Bundesrepublik Deutschland - Sigmar Gabriel - zu sprechen und informieren Sie sich über unsere Ziele in der Bundes-, Landes- und Lokalpolitik. Daher gesellen sich zu Sigmar Gabriel auch Marcus Bosse sowie die Vorsitzenden des SPD-Ortsvereines Burgdorf als auch der SPD-Samtgemeindeverbandsvorsitzende. Der Samtgemeinbürgermeister - Klaus Kubitschke stößt ebenfalls zu uns.

Wir wollen um 18:30 Uhr starten und haben nicht nur "Open Air" sondern auch "Open End" anzubieten. Den ersten Besuchern wollen wir unsere Politik auch mit einer geschenkten Bratwurst schmackhaft machen, also runter vom Sofa und und disktuieren Sie mal Ihre Meinung mit uns.

Verdursten muss auch Keiner, da ja diskutieren bekanntlich die "Kehle" trocknet - ABER der SPD-Ortsverein Burgdorf kann jetzt "leider" nicht auf großzügige Parteispenden wie die politischen "Mitstreiter" setzen (tagesschau) Haben Sie daher bitte Nachsicht mit uns, wenn Sie für die Getränke bezahlen - Vielen Dank.

Also, merken Sie sich bitte den Termin und wir freuen uns auf Sie.

Ihr SPD-Ortsverein Burgdorf
sowie alle Anderen SPD-Ortsvereine in der Samtgemeinde Baddeckenstedt

 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von info.websozis.de