Integration

Integration

"WIR stellen uns den Herausforderungen"

 

Wir finden es sehr beachtenswert wie unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger sich aktiv für die Aufnahme und Unterstützung einsetzen - DANKE, das ist nicht selbstverständlich.

Es wurde schon viel von den fleissigen Helferinnen und Helfern erreicht, wir dürfen aber nicht nachlassen den Hilfesuchenden auch in Zukunft die Möglichkeiten zu geben, sich in unserer Mitte zurecht und wohl zu fühlen.

Mit Ihnen wollen wir auch weiterhin die bedrängten und bedrohten Menschen helfen und alle die unterstützen, die sich ihrer annehmen.

 
Willkommenskultur statt Abschottung
Die Samtgemeinde bietet Menschen, die aus Angst und Verzweiflung ihre Heimat verlassen haben, eine neue Perspektive.
 
Bund, Land und Landkreis in die Pflicht nehmen
Die Samtgemeinde setzt sich dafür ein, dass Bund, Land und Landkreis ihren Verpflichtungen nachkommen und die Kommunen nicht überfordern.
 
Unterstützung ehrenamtlicher Helfer
Die Samtgemeinde ist sich bewusst, dass nur durch die Einsatzbereitschaft zahlreicher Helferinnen und Helfer die Integration gelingen kann. Diese ehrenamtliche Arbeit wird durch hauptamtliche Kräfte aktiv unterstützt.
 
Dezentrale Unterbringung
Die Samtgemeinde setzt sich für eine dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge und Asylbewerber ein, um Konflikte und die Überforderung einzelner Orte zu vermeiden. Bei der Anmietung privaten Wohnraums werde alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um die Nutzung öffentlicher Einrichtungen wie z. B. Turnhallen zu verhindern.
 
Sprache als Schlüssel zur Integration
Die Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern muss direkt ab ihrer Ankunft in der Samtgemeinde beginnen. Über den Landkreis sind erreichbare Sprachkurse sicherzustellen. Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen müssen angemessen bei ihrer Arbeit unterstützt werden. Für Behörden- und Arztkontakte muss ein Netzwerk aus Übersetzern vorgehalten werden.
 
Integration durch Vereine und Arbeit
Die Samtgemeinde unterstützt Vereine bei der Einbindung von Flüchtlingen und Asylbewerbern. Die Samtgemeinde stimmt mit der Arbeitsagentur und anderen Akteuren ab, welche Arbeitsmöglichkeiten diesem Personenkreis angeboten werden kann.
 
 

Bilder aus unserer Samtgemeinde

Gerechtigkeit für Alle

Mitglied werden!

SPD News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von info.websozis.de