Lebendige Gemeinschaft

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des SPD Samtgemeindeverbandes Baddeckenstedt.

Abseits der bundespolitischen Themen möchten wir Ihnen Einblicke in das, was wir unter Kommunalpolitik verstehen und wofür wir uns einsetzen. Lernen Sie uns hier persönlich kennen, denn schließlich kommen wir aus Ihrer Nachbarschaft, Ihren Vereinen und Ihren 18 Dörfern. Finden Sie heraus, wofür wir stehen und wie wir UNS ein Dorfleben 4.0 vorstellen.

Nirgendwo ist Demokratie unmittelbarer und transparenter als vor Ihrer Haustür. Unsere Dörfer und unsere Samtgemeinde sind Gemeinschaften - und Gemeinschaften sind immer nur so stark, wie das Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Ihre SPD vor Ort

 

14.09.2017 in Kommunalpolitik

Haus des Dorfes Haverlah: Standort mit großer Mehrheit entschieden

 

In der Ratssitzung am 13.September wurde auf unseren Antrag hin endlich die Standortfrage geklärt. Ein Jahr, nachdem die Größenordnung auf Basis des Bedarfs der örtlichen Vereine festgestellt wurde, entschieden sich 9 Ratsmitglieder nun endlich dafür, auf dem ehemaligen Sportplatzgelände an der Pascheburg die Planungen aufzunehmen. Ein  Ratsmitglied enthielt sich, ein Ratsmitglied war abwesend.  Im nächsten Schritt muss nun ein Architekt beauftragt werden aus den ermittelten Daten auf dem o.g. Grundstück mögliche Konzepte zu entwerfen. In welchem Maße dabei das ehemalige Sportheim einbezogen wird, wurde bewusst offen gelassen. Zu viele Leitplanken können eine sinnvolle Planung bekanntlich erschweren.  Dieses ist unser bevorzugter Standort. In der Ortsrandlage sind viele Themen wie Lärm/Nachbarschaft und Parken wesentlich besser zu lösen als mitten im Ort. Auch führt ein Anbau an die Schule am Gänsemarkt auf Kirchengrund – dieses war ja die Alternative- häufig auch zu baulichen Herausforderungen, Kostenrisiken und planerischen Einschränkungen. 

22.04.2017 in Allgemein

Neues aus Haverlah

 

Der SPD Ortsverein in Haverlah/Steinlah/Söderhof hat sich zur Jahreshauptversammlung getroffen. Neben der politischen Arbeit wurden auch langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Lesen Sie HIER mehr, wenn André Beims aus Haverlah berichtet.

10.11.2016 in Kommunalpolitik

SPD Fraktion im Samtgemeinderat formiert sich neu

 

Die 12 SPD-Mitglieder im neu gewählten Samtgemeinderat kamen am 24.10.2016 zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Schon vorher war klar, dass es trotz des durchaus schmerzvollen Verlustes von 2 Sitzen keine Gruppenbildung mit anderen Vertretern im Samtgemeinderat geben wird. Nach wie vor ist die SPD die stärkste Kraft im Samtgemeinderat und dies wird sich auch in der Besetzung von wichtigen Ausschüssen wiederspiegeln. Zum Fraktionsvorsitzenden wurde - wie schon in der letzten Wahlperiode - Stephan Grenz aus Binder gewählt. Sein Vertreter heißt erneut Reinhard Päsler aus Sehlde.

10.11.2016 in Allgemein

Samtgemeindebürgermeister Jens Range feierlich verabschiedet

 

Unser bisheriger Samtgemeindebürgermeister Jens Range scheidet auf eigenen Wunsch nach 28 Jahren Samtgemeinde Baddeckenstedt - davon 24 an deren Spitze - aus dem Dienst aus. Am 28.10.2016 fand eine feierliche Abschiedsfeier mit zahlreichen Weggefährten aus der Kommunalpolitik und aus der Verwaltung statt. Auch der Präsident des Städte- und Gemeindebundes sowie die Landrätin würdigten dabei die außerordentlichen Verdienste von Jens Range. Die SPD Beaddeckenstedt dankt Jens Range für sein unermüdliches Eintreten, die Samtgemeinde zum Wohle aller voranzubringen. Um so mehr freuen wir uns, dass Jens Range selbstverständlich auch nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst der SPD treu und der Samtgemeinde Baddeckenstedt verbunden bleiben wird. Wir wünschen ihm einen schönen Ruhestand und persönlich viel Glück und Gesundheit. Seinem Nachfolger, Klaus Kubitschke, begleiten unsere besten Wünsche für einen erfolgreichen Start ins Amt.

Wir freuen uns schon sehr auf eine angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Bilder aus unserer Samtgemeinde

SPD News

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

12.06.2018 13:05 Das Sozialsystem muss für soziale Sicherheit sorgen
Interview mit Andrea Nahles auf Spiegel Online Die Fraktionschefin will „das Sozialsystem aufräumen und so gestalten, dass es seinen Zweck erfüllt: für soziale Sicherheit sorgen.“ Es laufe etwas schief, wenn Betroffene es als „Hindernislauf und Gängelung erleben, wenn sie an ihr Recht kommen wollen“. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.06.2018 11:17 Brauchen keine Steuersenkungen für Spitzenverdiener
Carsten Schneider kommentiert die Forderung des CSU-Landesgruppenvorsitzenden Alexander Dobrindt zur vollständigen Abschaffung des Solidaritätszuschlags. „Wir brauchen keine Steuersenkungen für Spitzenverdiener, sondern mehr netto vom brutto für die Leistungsträger des Alltags. Deshalb setzt sich die SPD-Fraktion für eine Entlastung bei den Sozialabgaben der unteren und mittleren Einkommen ein. Die Spitzenverdiener werden dagegen den Soli auch weiter

Ein Service von info.websozis.de